Terra incognita

Die Neugier steht immer an erster Stelle eines Problems, das gelöst werden will.

Das Thema der Innovation im eigenen Unternehmen begleitet die meisten Unternehmer und Geschäftsführer jeden Tag. In der Welt der Startups wird Innovation tagtäglich und in höchster Geschwindigkeit gelebt. Doch was kann man von der Art und Weise der Projektarbeit in einem Startup auch im eigenen Unternehmen nutzen?
Wie kann man die Tools der Startup Welt implementieren? Wie kann das eigene Unternehmen von der Dynamik von Startups profitieren?In dem Workshop erarbeiten wir zunächst die Begriffe, Arbeitsweisen und Methoden aus der Startup-Welt.  Zudem schauen wir uns drei Methoden genauer an, wie man einfach Innovationen ins eigenen Unternehmen bringen kann. Schritt für Schritt sehen wir uns die Konzepte  „City Incubator“ und  „Corporate Accelerator“ an. Wir betrachten mögliche Einsatzgebiete, Vorteile, Nachteile und entwickeln daraus genaue Handlungsoptionen, die im eigenen Unternehmen umgesetzt werden können.
Focus: Innovation im Unternehmen
Dauer: ca. 3 Stunden
Anzahl: optimal 30 Teilnehmer / Maximal 100 Teilnehmer

Corporate Accelerator

Ideenmanagement küsst Accelerator

Um dem Wunsch nach betriebseigener Innovation Umsetzungsraum zu verschaffen, wollen wir direkt mit dem Start des Kombi-Acceleratorprogramms beginnen. Das Kombinations-Acceleratorprogramm verbindet Elemente herkömmlicher Acceleratorprogramme – also das von außen geförderte Weiterentwickeln von innovativen Ideen in kleinen Teams, meist in Kombination mit Coaching, Networking, Events, etc. – mit einer zusätzlichen Laborphase, in der die durch den Acceleratorteil gereiften Ideen in Realbedingungen getestet werden und so final für die Integration im Unternehmen angepasst werden sollen.

Weiterlesen „Corporate Accelerator“

Ideas Factory

Ideen geben nicht das Sichtbare wieder, sondern machen sichtbar.

Bevor man mit einem Projekt beginnt, ein Startup gründet oder eine Design entwickelt, muss man erst mal eine Idee haben. Im besten Fall soll diese Idee auch noch neu, spannend, innovativ und manchmal sogar provokant sein. Diese Art der Ideen fallen uns sehr schwer und sie fallen auch nicht vom Himmel. Kreatives Denken und die Fähigkeit dieses Denken in Ideen zu kanalisieren ist Training. Wie man auch für ein Sixpack Training benötigt, kann man auch kreatives Denken trainieren und so immer schneller und besser zu neuen innovativen Ideen gelangen.
In dem Workshop “Ideas Factory” möchte ich mit den Teilnehmern ein paar Übungen durchgehen, um das kreative Denken wieder zu aktivieren.
Hierfür beginnen wir mit ein paar Lockerungsübungen, die dem Workshopteilnehmer die Möglichkeit geben sollen wieder weit und ungezwungen zu denken. Im Anschluss nutzen wir diese gedankliche Freiheit und gründen ein neues Startup. Von der Wahl des Marktes, über das eigentliche Produkt/Dienstleistung bis hin zur Einführung und Vermarktung gehen wir jeden Schritt ab und erschaffen so eine vollkommen neue Idee.

Focus: Ideengenerierung
Dauer: ca. 3 Stunden
Anzahl: optimal 30 Teilnehmer / Maximal 100 Teilnehmer